Klasse Seiteneinsteiger - Saar-Riesling profitiert von Enthusiasten

Riesling gilt als die eleganteste und vielschichtigste der weißen Rebsorten überhaupt. Und zu seinen feinsten Exemplaren zählen diejenigen von der Saar. Neuen Schwung erhält die hiesige Szene nicht zuletzt durch Seiteneinsteiger, die sich voll und ganz dem Riesling verschrieben haben.

Pfunde, mit denen die Saar oenologisch wuchern kann, sind die unterschiedlichen Schieferformationen – oft in Steillagen –, auf denen die Reben stehen, und das vergleichsweise kühle Klima, das eine lange Reifezeit bis in den November hinein ermöglicht. Somit ergibt sich oft ein hoher Anteil natürlicher Fruchtsäuren bei nicht zu hohem Zuckergehalt, sodass die Rieslinge ihre unvergleichliche Eigenart schon bei geringeren Alkoholwerten von 10,5 bis unter 12 Prozent zeigen, und dies im trockenen Bereich.

Ins Auge fällt am Unterlauf der Saar, der Teil des Anbaugebiets Mosel ist, insbesondere auch die Tatsache, dass sich zunehmend ambitionierte Weinenthusiasten, die in vielen Fällen aus ganz anderen Berufen kommen, dem Weinbau mit Begeisterung und Engagement widmen und dabei nicht selten darniederliegende Betriebe wieder zu prosperieren beginnen.

Bekanntes Beispiel ist etwa der Wirtschaftsgeograf und Betriebswirtschaftler Roman Niewodniczanski, der seit Ende 1999 dem Weingut van Volxem in Wiltingen neues Leben eingehaucht hat. Der Spross der Bitburger Brauerei-Familie führte das Unternehmen seither in die hohen deutschen Riesling-Etagen.

Oder Günther Jauch. Mit der Übernahme des Kanzemer Weinguts von Othegraven im Jahr 2010 sicherte er dessen Fortbestand im Familienverbund. Seit 1805 ist das Gut im Familienbesitz, Günther Jauchs Großmutter war eine geborene von Othegraven. Deren Bruder Maximilian stieg 1925 in den Betrieb ein, Jauch verbrachte als Junge bei seinem Onkel oft und gerne die Ferien. Die wahrscheinlich besten Rieslinge des Weinguts kommen aus der Lage Kanzemer Altenberg – sie zählt zu den steilsten und mit 250 Metern längsten Steillagen der Welt. (Text + Foto: Lutz Schulmann)

(19.04.2012 - 2771 mal aufgerufen)

Wein

Mord an Bord, Mylord! DinnerKrimi in 4 Gängen am 24.11.2017 [... mehr lesen]

Hochzeit in Schwarz - Episode III der Chronik am 24. November .2017 [... mehr lesen]

Hamburg ist mit neun Bars dabei: Die 1. Aquavit Week Deutschlands [... mehr lesen]

Lifestyle-Hotelmarke INNSIDE setzt bei Fitness auf Digitalisierung [... mehr lesen]

Schlechte Allergen-Kennzeichnung in Hamburger Gaststätten [... mehr lesen]

Kochen und singen - Berlinerin gewinnt Live-Contest in Hamburg [... mehr lesen]

Bei Verlobung: Mord! DinnerKrimi in 4 Gängen am 6.12.2017 [... mehr lesen]


« ZURÜCK »

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet.

 

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Lokal-Anzeiger - News aus Hamburg und Umgebung
Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
facebook - Lokal-Anzeiger